Sicherheitskurse

Schulung und Prüfungsvorbereitung für das Bewachungsgewerbe im Hinblick auf die Sachkundeprüfung gemäß § 34a GewO

Die Gewerbeordnung legt für bestimmte Tätigkeiten im Bewachungsgewerbe eine Sachkundeprüfung fest. Im Rahmen unserer Sachkunde-Kurse wird der prüfungsrelevante Lernstoff durch professionelles und gut geschultes Fachpersonal (innerhalb eines Zeitraums von drei Monaten) vermittelt und mit Dir geübt, sodass Du bestens für den erfolgreichen Abschluss Deiner Prüfung vorbereitet bist.

Die Lerninhalte orientieren sich dabei am Rahmenlehrplan der IHK. Folgende Themen werden durch diesen bestimmt:

  • Gewerberecht
  • Recht der öffentlichen Sicherheit und Ordnung
  • Datenschutzrecht
  • Zivilrecht
  • Straf- und Strafverfahrensrecht
  • Umgang mit Waffen
  • Unfallverhütungsvorschriften
  • Umgang mit Menschen, Verhalten in Gefahrensituationen, Deeskalationstechniken in Konfliktsituationen, interkulturelle Kompetenz
  • Sicherheitstechnik

Insgesamt wird Dir somit ein grundlegendes Wissen über das Rechtssystem der BRD, über relevante Rechtsvorschriften, über einschlägige Rechte und Pflichten, über die Befugnisse von Wachpersonal in Abgrenzung zur Polizei- und Ordnungsbehörde, über  den Gebrauch von Waffen und über psychologische Prozesse in Konfliktsituationen vermittelt.

Wichtig ist hierbei nicht nur Deine theoretische, sondern auch Deine praxisorientierte Schulung, sodass Du Dich zukünftig in entsprechenden Situationen adäquat verhalten kannst. Ferner ist eine individuell an Dir orientierte Kursplanung möglich: Nach Absprache können die Schulungen, beispielsweise für Zeitsoldaten sowie Sicherheitskräfte mit Berufserfahrung oder mit entsprechender Unterrichtung, problemlos in ihrer Laufzeit angepasst werden.

 

Qualifizierungen